top

​​​​​​Allgemein​

Am 29.01.2020 fand ein Upgrade von SharePoint 2016 auf SharePoint 2019 statt. In diesem Artikel fassen wir zusammen was sich für Sie ändern wird, ob Sie tätig werden müssen und welche Änderungen in Zukunft kommen werden.


Infos zur Migration

Die Funktionalität der Farm ist wiederhergestellt. Einzelne Anwendungen müssen noch überarbeitet werden um kleine Bugs zu beheben.

Sollten Sie Störungen bemerken, wenden Sie sich bitte an den Service Desk: E-Mail an den Service Desk​



​OneDrive

Neuer Synchronisations-Client OneDrive

Der Sync-Client auf Ihrem PC wird sich ändern. Bisher konnten Sie mit Hilfe von OneDrive for Business sowohl Ihre MySite als auch Dokumentenbibliotheken auf Ihren eigenen PC synchronisieren.
Nach der Migration wird hierzu der neue Sync-Client OneDrive benötigt. Dieser Client sollte durch die Windows 10 Installation bereits auf Ihrem PC installiert sein und kann entsprechend eingesetzt werden. Für den Fall, dass sich der OneDrive Client noch nicht auf Ihrem PC befindet, können Sie ihn hier herunterladen: OneDrive Download

Weitere Informationen zum Funktionsumfang des neuen Sync-Clients finden Sie hier: Dateisync mit ​OneDrive 

Bereits verbundene MySites und/oder Dokumentenbibliotheken müssen mit dem neuen Client neu verbunden werden.
Dies funktioniert wie zuvor auch mit Hilfe des Buttons "Synchronisieren". Eine Anleitung hierzu finden Sie hier:

Synchronisieren von SharePoint-Dateien mit der neuen OneDrive-Synchronisierungsanwendung​​

Synchronisierung mit altem OneDrive for Business-Client (Groove.exe) funktioniert nicht mehr

Die Synchronisierung mit dem alten OneDrive for Business-Client wird nach der Umstellung vom Server unterbunden. Sind mit diesem Sync-Client noch Bibliotheken verbunden, erhalten Sie beim Versuch eine Verbindung mit dem neuen OneDrive-Client herzustellen folgende Meldung:1.png

Führen Sie folgende Schritte aus um das Problem zu beheben:​

  1. Navigieren Sie über das OneDrive for Business Symbol in der Taskleiste zum Punkt "Synchronisierung eines Ordners beenden..."
    2.png

  2. ​Klicken Sie auf "Synchronisierung beenden" für jeden der vorhandenen Ordner.
    3.png

  3. Synchronisieren Sie anschließend die Ordner über die Weboberfläche erneut.


OneDrive für Clients die nicht von der Campus IT gemanaged werden​

Wenn Sie keinen Standard-Rechner der Campus IT nutzen, nicht mit der Domäne der Campus IT verbunden sind oder auf einem privaten Endgerät arbeiten erhalten Sie nicht die nötigen Einstellungen um OneDrive direkt mit SharePoint 2019 verbinden zu können. Hierzu sind manuelle Schritte notwendig:

https://docs.microsoft.com/de-de/sharepoint/install/new-onedrive-sync-client

SharePointOnPremPrioritization: 1
SharePointOnPremFrontDoorUrl: https://share.hs-duesseldorf.de
SharePointOnPremTenantName: HSD


Roadmap

März 2020:

Aktivierung der Modern-Sites​

Juni 2020:

​Auslagern der Anmeldesysteme, Webanwendungen und Archiv in eigene Domains (z.B. https://apps.hs-duesseldorf.de)

Weitere:

Anbindung an Shibboleth zur Bereitstellung einer Authentifizierungs-Schnittstelle für Angehörige anderer Hochschulen (im DFN)

- Migration der Daten vom SharePoint 2010 inkl. Auflösen der SharePoint 2010 Farm.